Mehr Macht für Brüssel?


25.02.2007 - 11.53 Uhr

Keine EU der Kleinstaaterei

bormat (Pseudonym)

Ich unterstütze die Argumente Spenglers FÜR eine Stärkung der EU-Kompetemzen. Der Titel:"Mehr Macht..." intendiert negative Assoziationen. Der von mir sonst sehr geschätzte Herr Prantl denkt hier zu provinziell. Es kann zukünftig nicht vorteilhaft sein, wenn zu Fragen des Klimaschutzes die 16 egoistischen Min.Präs. in D ihre Einwände formulieren und damit jedes vernünftige Programm stoppen.
Endlich ist ja Bewegung in die Diskussion um die Autodreckschleudern gekommen. Statt zuzuhören, die verschiedenen Vorschläge vorzustellen, danach zu kommmentieren, zu berechnen, erstmal unabhängig von länderstaatlichen Steuerinteressen zu diskutieren, werden sofort Barrikaden aufgestellt, um bestimmte Gedankenspiele nicht zuzulassen.
Herr Töpfer hat sich verdient gemacht in seiner Funktion bei der Uno in Nairobi. Hört ihm doch zu, bevor ihr NEIN schreit!
Brüssel sollte endlich mal Mut zeigen und anstreben, wenigstens im Mineralölbereich die Steuern zu vereinheitlichen - das EU-Parlament könnte sich hier Meriten verdienen.
Über ein verantwortliches und zuständiges Parlament könnte die EU-Politik bei den Bürgern verdeutlicht und zustimmungfähig entwickelt werden.




Wenn Sie Verstöße gegen unsere Regeln feststellen, informieren Sie bitte die Forenadministration per E-Mail.